Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

 

neuer GW A/S

 

 

Landkreisfahrzeug kommt zur FFW Kronach

 

Endlich ist es amtlich: Die Feuerwehr Kronach erhält durch den Landkreis Kronach ein neues Fahrzeug! Grund für die Neuanschaffung war die seit Jahren unbefriedigende Situation hinsichtlich der Dekontamination bei Gefahrguteinsätzen. Nachdem hierfür im Landkreis keine Gerätschaften vorhanden sind, müsste im Ernstfall auf die Einheiten aus den umliegenden Kreisen gewartet werden.

Auf Betreiben von Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger und dem zuständigen Kreisbrandmeister Atemschutz Ralf Weidenhammer konnte der Kreistag jetzt überzeugt werden, die entsprechende Ausstattung zum Schutz der Einsatzkräfte zu beschaffen. Diese Gerätschaften sollten ursprünglich auf einem LKW mit Ladebordwand verlastet werden. Hier war uns der Zufall hold - denn gerade jetzt verkaufte die BF Düsseldorf über einen Feuerwehrfahrzeughändler ihren gebrauchten Gerätewagen Atemschutz.

Auf diesem kann die gewünschte Ausrüstung problemlos verlastet werden. Zudem bietet das Fahrzeug einen eingebauten Atemluftkompressor, welcher zukünftig das Befüllen von Atemluftflaschen direkt an der Einsatzstelle ermöglichen wird.

Fahrzeugdaten:

·         Fahrgestell: IVECO 100 E15 4x2, Frontlenkerfahrgestell EURO-CARGO

·         Baujahr 1992

·         110 kW (150 PS), 9,5t zul. Gesamtgewicht

·         3 Rundumkennleuchten mit elektronischer Tonfolge und Lautsprecherfunktion

 

Aufbau:

·         Länge ca. 7m

·         Kofferaufbau begehbar

·         Seitentüre, Hecktüre

·         Treppe hinten ausziehbar, an der Seite in Aufbau integriert

·         durchgehende Markisen auf beiden Seiten

·         Umfeldbeleuchtung zuschaltbar

·         zusätzliche tiefgezogene Geräteräume mit Klappen, vor und hinter den Achsen

·         Entnahmemöglichkeit von PAs und Atemluftflaschen von außen über Klappen möglich

·         umfangreicher Innenausbau (Regalsystem) für alles rund um den Atemschutz

·         Stromerzeuger 12 kVA, 400 und 230V, 50Hz

·         Fremdeinspeisung möglich

·         Heckklappe komplett zu öffnen (Zugang zu Auszügen Atemschutzgeräte, bzw. nach Umbau für Atemluftkompressor und Dekon-Zelt

·         Atemluftkompressor 200/300bar mit 4-Takt-Otto-Motor (MSA Auer), neuwertig
(war NICHT bei der BF Düsseldorf auf dem Fahrzeug)

 

Bericht: Stefan Wicklein
Bilder & Daten: KBM Ralf Weidenhammer

 

 

Zugriffszähler

Nach oben Bundespräsident in KC Ausbildung Sturmholz Ausrüstung übergeben Übung Kiga Kreuzberg Besichtigung 2007 Übung Caritas Kinderhort neuer GW A/S Gefahrgutausbildung Bahn Werbung Kitsch Übung Cafe Kitsch GW A/S eingetroffen Dank den Taxis Altstadtfest 2007 + Georg Hugel Schulung Strahlenschutz Feuerwehr-Aktionswoche CSA-Lehrgang Warnung Skylaternen Brandcontainer Tips zu Weihnachten