Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

 

Polnische Delegation

 

Polnische Feuerwehrführungskräfte zu Besuch in Kronach


Vertreter der Regierung von Oberfranken und der Feuerwehr Kronach mit polnischen Feuerwehrführungskräften auf der
Festung Rosenberg: v.l.n.r.: Matthias Kerling (Regierung), Georg Panzer (Feuerwehr Kronach), Markus Oesterlein (Stadtrat, Regierung),
Zygfryd Steuer (Staatsfeuerwehr Oppeln), Marek Matczak (Staatsfeuerwehr Oppeln), Siegfried Simon (Regierung),
Stefan Wicklein (Feuerwehr Kronach), Brigadier Piotr Świercz (Staatsfeuerwehr Oppeln), Wilhelm Vogel (Regierung)

Kronach. ( ) Im Rahmen Ihres Erfahrungsaustausches mit dem Regierungsbezirk Oberfranken besuchte die polnische Feuerwehr Führung der Woiwodschaft Oppeln als Delegation der Bayerisch-Polnischen Expertenkommission die Stadt Kronach und die Feuerwehr Kronach.

Mit einer Fahrt durch die Altstadt in dem "antiken" aus dem Baujahr 1951 stammenden Opel Blitz konnten sich die polnischen Führungskräfte, Brigadier Marek Matczak (Vertreter des Wojewodschaftskommandanten der Staatsfeuerwehr Oppeln), Brigadier Piotr Świercz – (Vertreter des Kreiskommandanten der Staatsfeuerwehr Oppeln) und Brigadier Zygfryd Steuer (Stellvertreter der Staatsfeuerwehr in der Bayerisch – Polnischen Expertenkommission, Vertreter des Kreiskommandanten der Staatsfeuerwehr in Kędzierzyn – Koźle) gemeinsam mit Vertretern der Regierung von Oberfranken einen ersten Eindruck von der Lucas-Cranach-Stadt machen. Neben einer Führung durch die Festung Rosenberg sowie den Kasematten stand auch die Besichtigung des Stadtturmes und der Feuerwehr Kronach auf dem Programm.

Dabei legte der Kronacher Feuerwehr-Vorsitzende Stefan Wicklein, der die Gruppe zusammen mit Stadtrat Markus Oesterlein begleitete, besonderes Augenmerk auf feuerwehrtechnisch-historische Aspekte, wie beispielsweise die Funktion des Stadtturmes als Feuerwachposten.

Beeindruckt waren die polnischen Gäste auch von der Organisation und Fahrzeugausstattung der Kronacher Feuerwehr. Hier wurde vor allem die Drehleiter in Augenschein genommen, welche aufgrund ihrer Bauart die schmalen Altstadt- und Festungstore passieren kann. Es zeigten sich Parallelen zu denkmalgeschützter Bausubstanz in Polen. Auch machte sich die Kommission ein Bild von der beeindruckenden Enge bei der Unterbringung der Kronacher Feuerwehrgerätschaften. Vorsitzender Stefan Wicklein und Stadtrat Markus Oesterlein wiesen auf den baldigen Neubau eines neuen Gerätehauses hin und luden die Gäste dazu ein, nach Fertigstellung Kronach wieder einen Besuch abzustatten.

Das Programm an den übrigen Tagen ihres 4-tägigen Aufenthalts, welches von Brandamtsrat Siegfried Simon von der Regierung von Oberfranken erstellt wurde, führte die Führungskräfte zum BRK Bayreuth, zur Integrierten Leitstelle Hochfranken, zur Feuerwehr Marktredwitz sowie zur THW Geschäftsstelle Hof und zum Ortsverband Selb. Somit konnten die polnischen Vertreter viele Eindrücke über den Katastrophenschutz sowie über die bayerischen Hilfsorganisationen sammeln.

Bild: Regierung von Oberfranken
Kurzbericht: Markus Oesterlein/Stefan Wicklein

 

Nach oben Jahreshauptversammlung 2015 Polnische Delegation Tag der offenen Tür 2015 Aktionswoche 2015 Schulung Strahlenschutz Leistungsprüfung THL Ehrung Firma WOCO Kopie von Tipps für Silvester